/
  • Taping

    Unter der "Funktionellen Verbandtechnik" oder dem "Taping" verstehen wir eine in der Praxis seit vielen Jahren bewährte und durch zahlreiche Untersuchungen belegte Versorgungsmethode für Prophylaxe und Therapie von Verletzungen, Krankheiten und Veränderungen am Bewegungsapparat. Diese physiologische Verbandtechnik orientiert sich an der funktionellen Anatomie und wird in erster Linie mit klebenden Binden ausgeführt. Die wesentlichen Gesichtspunkte dieser Idee kann man etwa so definieren:

    Der Funktionelle Verband erhält oder schafft das physiologische Gleichgewicht zwischen Stabilität und Mobilität. Er schützt und stützt sowohl passiv als auch aktiv und entlastet selektiv die gefährdeten, gestörten oder verletzten Anteile einer Funktionseinheit, erlaubt die funktionelle Belastung im schmerzfreien Bewegungsraum, verhindert extreme Bewegungen und unterstützt die Ausheilung.

  • Sportmassage

    Unter dem Begriff „Sportmassage“ versteht man die Anwendung der Massage im Rahmen des Trainings-programmes sowie vor, während und nach dem Wettkampf oder Training.

    Die Sportmassage bedient sich in erster Linie der Handgriffe der klassischen Massage und ist individuell auf die Sportart, den Sportler und die Zielsetzung im Sport zugeschnitten.

    Das Ziel der Sportmassage sollte neben dem Erkennen und Beseitigen von leistungsmindernden Zuständen, eine günstige Beeinflussung der Körperfunktion des Sportlers sein.

    Wir können die Sportmassage in vier Bereiche unterteilen:

    1. Trainingsbegleitende Massage
    2. Wettkampfvorbereitende Massage
    3. Zwischenwettkampf Massage
    4. Entmüdungsmassage nach dem Wettkampf
  • Elektrotherapie

    Im Rahmen der Elektrotherapie wird Strom als therapeutisches Mittel eingesetzt, dabei durchfliesst Gleich- und Wechselstrom einzelne Körperpartien und wird mittels Elektroden auf der Haut zugeführt.

    Durch diese Therapieform können u.a. Wirkungen wie Schmerzlinderung, Verbesserung der Durchblutung, Verbesserung des Stoffwechsels, Resorptionsförderung (Förderung des Abtransports von Ödemen und Gelenkergüssen), Tonisierung der Muskulatur (Steigerung der Erregbarkeit des Muskels und Kräftigung), Detonisierung der Muskulatur (Entspannung der Muskulatur) effektiv erzielt werden.

    Diese Methode zählt bei diesen Beschwerden als äusserst zielführend und empfehlenswert.